Städtebau


Zu meinen und den von ritter architekten gelegentlich ausgeübten Betätigungsfeldern gehören weiter der gewöhnliche und ungewöhnliche Städtebau, und hier insbesondere der progressive und experimentelle Städtebau.


/ ungewöhnlicher städtebau

/ "osthafen Frankfurt a.M."

1993 - Zwei unterschiedliche Konzepte für eine städtebauliche Bebauung (Entwürfe), Osthafen Frankfurt a.M., D.

 

Bleistift-, Filzstift- und Tusche-Zeichnungen / Modelle u.a. aus Tonpapier und Kunststoff.

Vorgesehene Materialien / Produkte sind u.a. in die Gebäude integrierte Grünflächen (Konzept 1).

 

Veröffentlicht im Internet (u.a. hier auf dieser Webseite).


/ "mycell - ocean work"

1994 - "myCell - ocean work", Konzept für eine submarine Stadt aus Membranen (Wettbewerbs-Entwurf), nicht definierter Ort / definierte Orte.

 

CAD-Zeichnungen, Fotos und Texte / Collage zu einem Poster.

Vorgesehene Materialien / Produkte sind u.a. Membranen.

 

Veröffentlicht im Internet (u.a. hier auf dieser Webseite).


/ "Hochwasser-Entlastung U.A. von Altenburg und Altenahr durch Hammig-Durchstich und andere Masznahmen"

seit 2021.08.29 - Ideen-/Konzeptvorstellung von Pit Blaser, Altenahr, und Dr. Axel Ritter, Bad Neuenahr-Ahrweiler, u.a. während und nach der Trauerfeier in Altenahr/Altenburg, Ahrtalschule Altenburg: "Hammig-Durchstich und andere Maßnahmen zur zukünftigen Hochwasser-Entlastung der Orte Altenburg und Altenahr im Kreis Ahrweiler und für andere von Fluten betroffene Orte und Gebiete"

 

U.a. eingereicht als möglicher Beitrag auf der "Zukunftskonferenz zum Wiederaufbau des Ahrtals" am 07.09.2021 in Bad Neuenahr-Ahrweiler. - Aktualisierung vom 07.09.2021: Wie erwartet kam es zu keiner Einladung zu dieser Konferenz. Wir bleiben dran!

 

Unterlagen zu diesen Ideen, zu diesem Konzept, wurden durch mich, Dr. Axel Ritter, an die Bürgermeisterin der Verbandsgemeinde Altenahr am 03.09.2021 und an den Ortsbürgermeister von Altenahr am 06.09.2021 per E-Mail gesendet. - Aktualisierung vom 13.09.2021: Hier gab es bisher keine Reaktionen.

Aktualisierung vom 15.10.2021: Am Freitag, den 30.09.2021, erhielt ich (Dr. Axel Ritter) vom 1. Kreisbeigeordneten vom Kreis Ahrweiler zur von uns gemachten Eingabe ein Antwortschreiben (per Post). Wir können unser Konzept auf der eigens für den Wiederaufbau eingerichteten Web-Plattform www.aw-zukunftskonferenz.de einreichen und veröffentlichen.

 

Aktualisierung vom 20.10.2021: Am Montag, den 18.10.2021, habe ich, Architekt Dr.-Ing. Axel Ritter, unser Konzept „Der Hammig-Durchstich und andere Maßnahmen zur zukünftigen Hochwasser-Entlastung der Orte Altenburg und Altenahr im Kreis Ahrweiler und für andere von Fluten betroffene Orte und Gebiete“ auf die schriftliche Zusage des 1. Kreisbeigeordneten des Kreises Ahrweiler hin - Brief vom 30.10.2021 - auf der eigens für den Wiederaufbau des Ahrtals eingerichteten Web-Plattform www.aw-zukunftskonferenz.de eingereicht und weiter veröffentlicht. 

 

Aktualisierung vom 25.10.2021:

„HILFT EIN TUNNEL INS LANGFIGTAL BEI HOCHWASSER? - AXEL RITTER UND PIT BLASER HABEN IDEEN“ (Veröffentlichung)

„Heute, Montag, der 25.10.2021, wurde in der Rhein-Zeitung auf Seite 23 über unsere Ideen, unser Konzept zum Hammig-Durchstich (Abflusstunnel durch Berg von Altenburg ins Langfigtal), sowie zu meinen dazu ergänzenden Ideen, meinem dazu ergänzenden Konzept im Zusammenhang mit Flut präventiven Maßnahmen insbesondere für das Gebiet der Ahr, berichtet.

Auch habe ich heute persönlich einer Beigeordneten aus dem Ahrtal kurz das Gesamtkonzept erläutert und dieser einen meiner Pläne überlassen.

Siehe Artikel mit Foto von mir und einem meiner unterschiedlichen Pläne bei den zu diesem Beitrag hinzugefügten Bildern.“

 

Wir machen diese Arbeit ehrenamtlich.

 

Am 13.09.2021 wurde der überarbeitete Text von Dr.-Ing. Axel Ritter vom 09./10.09.2021 und der Plan "Seite 3/EEE", "Seite 8" vom 09./10.09.2021 sowie vier weitere Fotos von Dr. Axel Ritter bei diesem Beitrag hinzugefügt.

Am 15.10.2021 wurde der überarbeitete Text von Dr.-Ing. Axel Ritter vom 15.10.2021 V2 (Version 2 vom 15.10.2021) bei diesem Beitrag eingefügt.

 

Veröffentlicht u.a. im Internet und in der Presse (u.a. hier auf dieser Webseite - hier eingeschränkt, u.a. ohne weitere Erläuterungen und Skizzen).